Tipps, damit Sie gute Titel für Ihren Blog finden

Warum es wichtig ist, einen passenden Titel für jeden Blogeintrag zu finden: In den meisten Fällen entscheidet nur die Headline darüber, ob der Leser den Blogartikel anklickt oder nicht.

Durchschnittlich acht von zehn Besuchern lesen den Titel Ihres Blogs, aber nur zwei von zehn auch den Inhalt. Daher ist es bedeutsam, dass der Blogtitel den Kern des Inhalts erfasst und Neugier beim Leser weckt.

Tipps, wie Sie Titel für Ihren Blog finden

Wie ein guter Blogtitel sein sollte

Nichts spricht Ihre Leser mehr an, als eine kraftvolle Überschrift. Dadurch bekommen Sie seine Aufmerksamkeit und das kann sich positiv auf den Traffic in Ihrem Blog oder auf Ihrer Website auswirken.

Tipps für gute Titel:

  • Seien Sie hilfreich!
    Sagen Sie Ihren Besuchern, was sie noch nicht wissen und bieten Sie eine Hilfestellung.
  • Fordern Sie auf!
    Formulieren Sie Ihren Titel möglichst aktiv und wecken Sie das Interesse bei den Besuchern.
  • Bringen Sie es auf den Punkt!
    Teilen Sie die Kernaussage des Inhalts, bereits im Titel mit. Dadurch vermitteln Sie den Lesern Glaubwürdigkeit und Transparenz. Das erhöht Ihre Chancen sich bei Ihren Lesern als Experte auf diesem Themengebiet zu profilieren und Ihren Blog regelmäßig zu besuchen.
  • Keywords einsetzen!
    Vergessen Sie nicht auf die Suchmaschinenoptimierung und setzen Sie das Keyword bereits im Titel ein. Bei der Keyword Recherche gilt immer: Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden und denken Sie über deren mögliche Problemstellung nach.

Gehen Sie auf die Wünsche der Kunden ein

Im Grunde streben wir Menschen danach ständig besser und schneller zu werden. Durch die Recherche im Web erwarten wir nützliche Informationen zu finden. Wir reagieren dann auf genau jene Titel, die uns diese Wünsche erfüllen können.

Diese Headlines sind oft nach bewährten Prinzipien formuliert:

  • Doppelter Nutzen ist doppelter Vorteil, zum Beispiel „So können Sie Kosten sparen und besseren Kundenservice bieten“.
  • Mehrwert in den Mittelpunkt stellen: Zum Beispiel „Hier finden Sie alles über Individualsoftware“.
  • Listen machen: Mit Aufzählungen erreichen Sie es, dass die Besucher bereits in der Überschrift erfahren, was sie erwartet. Zum Beispiel „Die 5 wichtigsten Kriterien für die Auswahl eines CMS-Systems“ oder „In 10 Schritten zum SEO-Experten“.
  • Wenig bekannte Wege“ machen neugierig. Ihre Leser versprechen sich dadurch neue Informationen zu erhalten. Zum Beispiel „Wenig bekannte Wege für das Online-Marketing“.

Machen Sie keine leeren Versprechungen

Passen Sie auf, Ihre Besucher nicht ausschließlich mit falschen Versprechungen auf den Blogartikel zu locken. Die Leser enttarnen den Trick schnell und sind dann vom Inhalt meist enttäuscht. Die Wahrscheinlichkeit, Ihren Blog erneut zu besuchen sinkt dadurch.

Die Headlines in einem professionellen Blog gewinnen an Aussage, wenn diese glaubwürdig und authentisch formuliert sind. Für den Rest des Textes sollten Sie beachten, verständlich zu schreiben und Ihren Lesern einen Nutzen zu stiften. Achten Sie auf eine klare Struktur, denn der Inhalt wird häufig nur überflogen.

Wer die Zeit investiert, einen guten Blogtitel zu finden, wird mit der Aufmerksamkeit seiner Besucher belohnt.

Autor dieses Artikels

Gerold Kumpfhuber ist Geschäftsführer von appsystems und Experte für Konzeption und Suchmaschinenoptimierung

© 2005 - 2017 appsystems
>