Webprogrammierung: Applikationen professionell und komfortabel

Webprogrammierung hat in den letzten Jahren stark an Zuspruch gewonnen. Die Nachfrage nach webprogrammierten Anwendungen steigt weiterhin stetig an. Die Software kann bequem über den Webbrowser bedient werden. Ein Komfort, den viele User nicht mehr missen möchten.

Webprogrammierung für weitreichende Möglichkeiten

Webprogrammierung punktet mit weitreichenden Möglichkeiten

Webprogrammierung ist ein sehr breiter Begriff und bezeichnet Anwendungen, die über Internet oder Intranet operieren.

Dabei reicht es von einer sehr einfachen Website mit wenigen Informationen bis hin zu komplexen Applikationen im Geschäftsbereich und anderen Internet Anwendungen wie Social Media Services.

Worin liegen die Vorteile der Webprogrammierung?

Der größte Vorteil bei der Webprogrammierung ist die Unabhängigkeit des Arbeitsplatzes. Überall dort, wo ein Computer steht, der mit dem Internet verbunden ist, kann auch sofort gearbeitet werden. Ein vorangehendes Installieren von Software ist nicht nötig.

  • Keine Redundanzen: Der Programmcode liegt nur einmal am Server
  • Schonung von Systemressourcen
  • Kein Installieren der Applikation auf verschiedenen Computern
  • Nach einem Softwareupdate kein aufwändiger Ausrollprozess
Webprogrammierung: Guter Projektplan
Welches System auch immer Ihren Anforderungen entspricht: Webprogrammierung bringt Ihnen viele Vorteile.

Wo kommt Webprogrammierung zum Einsatz?

Im Grunde ist jede Website eine Form der Webprogrammierung. Grundsätzlich kann man fast jede Businessapplikation in Form einer webprogrammierten Anwendung umsetzen.

Besonders bewährt hat sich die Webprogrammierung überall dort, wo auch eine Datenbank zum Einsatz kommt:

  • Webprogrammierung in der Portalentwicklung
  • Content Management Systeme (CMS)
  • Dynamische Websites
  • Individuelle Websysteme
  • Customer Relationship Management (CRM)
  • Enterprise Resource Planning (ERP)
  • Prozessorientierte Programme
  • Webprogrammierung für logistische Anwendungen

Webprogrammierung vs. Desktopprogammierung

Webprogrammierte Anwendungen haben aufgeholt: Durch laufende Weiterentwicklung der Webbrowser kann man mit der Web-Anwendungssoftware heute ebenso schnelle Reaktionsgeschwindigkeiten wie bei der Desktopprogrammierung erreichen.

Die Reaktionszeit war deshalb länger, weil bei jedem Request – diese werden bei fast jeder Aktion ausgelöst – das gesamte Programm neu aufgebaut werden musste.

Durch den Einsatz der AJAX-Technologie – steht für Asynchronous JavaScript and XML und bedeutet asynchrone Datenbankzugriffe mittels JavaScript Funktionen – und CSS3 gibt es diese Einschränkung nun nicht mehr und die Software wächst mit Ihrem Erfolg.

Autor dieses Artikels

Gerold Kumpfhuber ist Geschäftsführer von appsystems und Experte für Konzeption und Suchmaschinenoptimierung

© 2005 - 2017 appsystems
>